Gottesdienste am Sonntag
 

Samstag 19.00 Uhr Vorabendmesse

Sonntag 9.00 Uhr Hochamt

 
Sprechzeiten Pfarrbüro
 

Dienstag 9.00-12.00 Uhr

Mittwoch 15.00-18.00 Uhr

Außerhalb der Sprechzeiten erreichen Sie einen Anrufbeantworter.

Sie können uns auch eine Mail schreiben:

 
 

Wir sind eine von zwei katholischen Martinsgemeinden in Berlin und befinden uns im Nord-Osten von Berlin im Stadtbezirk Marzahn-Hellersdorf. Zu unserem Pfarrgebiet gehören die Stadtteile Mahlsdorf (im Osten), Kaulsdorf (im Westen) und Hellersdorf (im Norden). Unser Patron, der Heilige Martin, ist bei Kindern und Erwachsenen beliebt. Die Vorderfront unserer Kirche erinnert daran, wie dieser Heilige seinen Mantel mit dem Bettler teilte. Miteinander teilen trennt nicht, sondern verbindet noch fester! Eine lebendige Gemeinschaft mit vielen Kindern, Jugendlichen, jungen Familien und Menschen aller Altersstufen erwartet Sie und lädt Sie herzlich ein, Ihren Glauben und Ihre Zeit mit uns zu teilen.

Link verschicken   Drucken
 

Kirchliche Hochzeit

„Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei, aber die Liebe ist die größte unter ihnen!“
(1 Kor. 13,13)


In einer kirchlichen Trauung schließt das Brautpaar vor Gott in der kirchlichen Gemeinschaft feierlich seine Ehe in der Absicht, diese im Glauben an Gott und an sein Wirken zu führen. Gleichzeitig werden im Trauungsgottesdienst Gottes Segen und Schutz für die Brautleute erbeten, den er ihnen im Sakrament der Ehe schenkt. 


Nach dem katholischen Eheverständnis ist die Ehe ein unauflöslicher Bund, mit dem das Ehepaar seine Lebensgemeinschaft begründet. Die Braut und der Bräutigam versprechen sich am Altar die Treue in guten und schlechten Tagen. So soll in der Liebe der Ehepartner die Liebe Gottes zu den Menschen deutlich werden. Daher ist der menschliche Bund der Ehe ein Abbild der Treue Gottes zu den Menschen.


Die Anmeldung zur Trauung sollte möglichst früh erfolgen, um Terminüberlagerungen zu vermeiden. Zur Ehevorbereitung gehört grundsätzlich auch ein Ehevorbereitungsseminar beim Pfarrer.


Das Sakrament der Trauung kann gespendet werden:

  • wenn Mann und Frau aus eigener Entscheidung und freiem Willen ein JA dazu sagen
  • wenn beide fest entschlossen sind, eine Lebensentscheidung füreinander zu treffen "bis der Tod uns scheidet"
  • wenn eine grundsätzliche Offenheit für Kinder vorhanden ist.


Als formale Voraussetzungen müssen gegeben sein:

  • wenigstens einer der Partner muss Mitglied der katholischen Kirche sein
  • keiner der Partner darf vorher eine nach katholischem Eherecht gültige Ehe geschlossen haben.