Pfarrgemeinderat

Der Pfarrgemeinderat (PGR) wurde eingerichtet, um die Mitverantwortung aller Christgläubigen (Laienapostolat) zu verdeutlichen. Ausgehend vom Zweiten Vatikanischen Konzil (1962-1965) soll mit dem Pfarrgemeinderat ein gemeinsames Priestertum umgesetzt werden, denn alle sind von Christus berufen, gesandt und werden gebraucht. Zu den wesentlichen Aufgaben des Pfarrgemeinderates gehören mitunter die tatkräftige Mitgestaltung des Gemeindelebens und die Bearbeitung von pastoralen und gesellschaftlichen Anliegen. Des Weiteren gibt das demokratisch gewählte Gremium Orientierung und Wegweisung.


Der Pfarrgemeinderat besteht aus acht Mitgliedern, die für vier Jahre gewählt werden, sowie dem Pfarrer und der Gemeindereferentin. Die letzte Wahl war im Jahr 2015.

 

Die Zuständigkeiten, Aufgaben und Arbeitsweise sind in der Satzung des Pfarrgemeinderates festgelegt.

 

Das aktuelle PGR-Protokoll können Sie hier nachlesen.

 

Schreiben Sie Ihre Anliegen, Wünsche oder Ideen dem Pfarrgemeinderat per Mail: Kontaktformular